Parkett, weiß

Weiße Parkettböden sind besonders durch Wohnzeitschriften wie z.B. „Schöner Wohnen“ bekannt geworden. Dabei handelt es sich meist um Eicheböden, die mit einer speziellen Beschichtung einen helleren Farbton erhalten haben. So lässt sich Eiche Parkett und auch Buche Parkett weiß gestalten, indem man es bei der Produktion mit Kalk oder speziellen Tinkturen behandelt. Wenn das Parkett weiß ist, muss es noch mit einem Lack überzogen werden. Dieser schützt den Boden davor, die Partikel bei der Nutzung wieder zu verlieren. Wenn Parkett weiß gekauft wird, sollten auch die Sockelleisten einen möglichst hellen Farbton aufweisen. Meist sind die Sockelleisten sogar mit derselben Tinktur behandelt und ermöglichen so einen nahtlosen Übergang zu den Wänden.