Fineline Parkett

Ein Fineline Parkettboden ist ähnlich wie Hochkantlamellen eine Holzbodensorte, die aus sehr schmalen Holzstreifen besteht. Die Streifen werden bei der Produktion eng aneinander gepresst. So entsteht eine bis zu 18 Zentimetern breite Diele aus Fineline Parkett. Da eine hunderprozentige Passgenauigkeit bei der Herstellung von Fineline Parkett nicht gewährleistet ist, werden kleine Spalten zwischen den Streifen mit einem farblich passenden Holzkitt verschlossen. Anschließend wird Fineline Parkett, im Werk geschliffen und mit einem Lack überzogen. Fineline Parkett kaufen können Sie bei jedem unserer Fachbetriebe.

Wie beliebt ist Fineline Parkett?

In Deutschland ist Fineline Parkett nicht sehr verbreitet. Das liegt daran, dass es erst seit wenigen Jahren hergestellt wird. Die Produktion von Finelineparkett ist außerdem relativ kostenintensiv, obwohl es eigentlich die letzte Verwertungsinstanz in der Produktionskette der Parketthersteller darstellt. Fineline Parkett wird aus Resten der Produktion größerer Parkett-Sorten hergestellt. Seine hohen Produktionskosten stellen das Finelineparkett in eine ungünstigere Konstellation mit anderen Holzbodensorten.

Wie verlegt man Fineline Parkett?

Fineline Parkett kann sowohl schwimmend verlegt als auch mit einem Parkettkleber verklebt werden. Das hängt ganz vom handwerklichen Geschick des Verlegers ab. Da es aus mehreren Schichten besteht, sind Fineline Holzböden genau wie andere Fertigparkettarten zu verlegen. Lediglich die Optik und evtl. die Stärke der Nutzschicht unterscheiden sich bei Fineline Parkett.